Samstag, 12. Juni 2010

Warum wird Fußball in Amerika "soccer" genannt?

In den USA wird Fußball bekanntlich "soccer" und nicht wie in England "football" genannt. Dabei kommt der Begriff "soccer" eigentlich aus England und ist ein dort veralteter und heute nicht mehr gebrauchter Begriff für Fußball. Denn die Engländer benutzten das Wort "soccer" vor 100 Jahren umgangssprachlich für "association football", wie Fußball zur Unterscheidung vom "rugby football" genannt wurde. (Das Slang-Wort für Rugby war übrigens "rugger".) Als Fußball nach Amerika kam, gab es dort jedoch schon eine Rugby-ähnliche Sportart namens Football (American Football), so dass die amerikanischen Fußballfreunde zur leichteren Unterscheidung ebenfalls das Wort "soccer" verwendeten und das auch heute noch tun, während die Engländer sich statt dessen letztendlich doch für das Wort "football" entschieden. In diesem Zusammenhang sei noch erwähnt, dass Tischfußball in den USA "foosball" ("Fußball" mit langem "u") genannt wird.

Eine weitere Besonderheit des amerikanischen Fußballs ist, dass es keine Auf- und Absteiger zwischen der ersten und der zweiten Liga gibt, da diese von zwei verschiedenen Dachorganisationen getragen werden. Major League Soccer betreibt die oberste Spielklasse und United Soccer Leagues die zweite und dritte Spielklasse. (Einen Überblick über die Struktur des amerikanischen Vereinsfußballs gibt es bei Wikipedia.) So etwas wäre im europäischen Fußball natürlich undenkbar, in den USA gibt es jedoch bei den meisten Mannschaftssportarten keine Auf- und Absteiger zwischen der ersten und der zweiten Spielklasse.

Was mir in den USA in Sachen Fußball jedoch am meisten aufgefallen ist: Im Nachwuchsbereich spielen wie selbstverständlich genauso viele Mädchen wie Jungen Fußball und die weiblichen Nationalspieler, allen voran Mia Hamm (Foto), sind berühmter (und erfolgreicher) als ihre männlichen Kollegen.

Kommentare:

  1. Frauenfussball ist in den USA so populär, weil es die einzige Mannschaftssportart ist, die draussen gespielt wird und auch für Frauen tauglich scheint. In den 90er Jahren wurde zwar Softball populär, aber viele schauen das als abgewertete Baseball-Version an. Baseball und Football scheinen für Frauen weniger geeignet zu sein, weil sie eher grob sind.

    AntwortenLöschen
  2. John Cleese rants - Soccer vs Football

    http://www.youtube.com/watch?v=2sD_8prYOxo

    AntwortenLöschen