Die beliebtesten Eissorten in den USA

Eissorten in den USADie Amerikaner essen durchschnittlich rund 10,5 kg Speiseeis pro Jahr.

Die beliebtesten Eissorten in den USA sind (gemessen an den Verkaufszahlen für das Jahr 2019):

  • Vanilla
  • Chocolate
  • Cookies N’ Cream
  • Mint Chocolate Chip
  • Chocolate Chip Cookie Dough
  • Buttered Pecan
  • Cookie Dough
  • Strawberry
  • Moose Tracks
  • Neapolitan

Quelle: International Dairy Foods Association

Die beliebtesten Speiseeis-Marken sind (ebenfalls gemessen am Verkauf im Jahr 2019):

  • Ben & Jerry's
  • Häagen Dasz
  • Blue Bell
  • Breyers
  • Turkey Hill
  • Talenti
  • Dreyer's/Edy's
  • Halo Top
  • Blue Bunny

Quelle: Statista

* * *

Viele weitere interessante Dinge über die USA erfahrt ihr in diesem Buch:

USA 151. Das Land der unbegrenzten Überraschungen in 151 Momentaufnahmen

Erlebt in 151 Texten und Fotos eine vielfältige Gesellschaft! Ein Buch für alle, die einfach mehr die USA erfahren wollen.

17 Seiten Leseprobe (PDF)

Versandkostenfrei in eurem Lieblingsbuchladen, über genialokal.de sowie bei Amazon.de und Thalia

Kommentare:

  1. Quelle? Bis jetzt ist das lediglich eine Behauptung von Dir.

    AntwortenLöschen
  2. 23 LIter, das kann ich mir prima vorstellen!:)

    AntwortenLöschen
  3. Quellen:

    Verbrauch:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Speiseeis

    Eissorten USA:

    http://www.idfa.org/facts/icmonth/page2.cfm

    Eissorten Deutschland:

    http://www.rp-online.de/public/bildershowinline/aktuelles/panorama/deutschland/sonstige/17196

    AntwortenLöschen
  4. Danke! :) Ich hatte naemlich auch gesucht, war jedoch nur ueber das englische Wiki gestolpert: http://en.wikipedia.org/wiki/Ice_cream#United_States

    Dort sprechen Sie nur von 15 Quarts (~14 liter) pro Kopf Verbrauch in den USA.

    Da sind sich nichtmal die Wikis einig ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Wikipedia ist als Quelle wohl generell nicht sehr zuverlaessig. Aber zumindest wird deutlich, dass in Amerika deulich mehr Eis konsumiert wird. Ich denke das liegt in erster Linie daran, dass ich hier in den USA lebe und Unmengen Eis konsumiere und damit den Durchschnittswert in die Hoehe treibe. :)

    AntwortenLöschen