Freitag, 9. Dezember 2016

Seniorensport im Einkaufszentrum

"Wer rastet, der rostet" scheint das Motto der meisten Senioren in den USA zu sein.

Sie arbeiten nicht selten über das Rentenalter hinaus, fahren noch als Achtzigjährige Auto, unternehmen Reisen, wenn sie es sich leisten können, und sind sportlich aktiv, so lange es die Gesundheit irgendwie erlaubt. In der amerikanischen Gesellschaft wird das alles als völlig normal betrachtet und eine Ausgrenzung von alten Menschen ist den Amerikanern vollkommen fremd.

Ältere Menschen, die in Gegenden wohnen, wo es zu kalt oder zu heiß ist, um im Freien aktiv zu sein, funktionieren die riesigen shopping malls in kostenlose Fitness-Zentren um. Bevor die Geschäfte aufmachen, drehen die Senioren mit forschem Schritt einige Runden in den langen Fluren. Die Betreiber der Malls haben nichts dagegen, denn so mancher der mall walkers kauft, bevor er nach Hause fährt, einen Kaffee oder macht andere Besorgungen. Die meisten Malls öffnen daher ihre Haupteingänge eine Stunde bevor die Geschäfte aufmachen. Einige bieten zudem auch Morgengymnastik mit Musik und Anleitung an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen