Donnerstag, 26. Mai 2016

Kalifornien: Wasser sparen im Vorgarten

Vor einigen Wochen war ich in Los Angeles und mir fiel gleich auf, wie sehr sich die Vorgärten dort von denen im Mittleren Westen und an der Ostküste unterscheiden. Statt Rasen wachsen im südlichen Kalifornien oft Kakteen und andere einheimische Pflanzen vor dem Haus. Das sieht nicht nur schön aus, sondern spart vor allem Wasser. Dadurch werden natürlich die Umwelt und der eigene Geldbeutel geschont. Besonders in den letzten Jahren, in denen es wegen Wasserknappheit oft Einschränkungen und Verbote in Sachen Vorgartenbewässerung gab, haben sich viele Hausbesitzer vom Rasen verabschiedet und in eine Neubepflanzung investiert. Zum Teil gab es auch finanzielle Anreize, z.B. das Cash for Grass Rebate Program der Wasserwerke in Los Angeles.


Der Vielfalt sind kaum Grenzen gesetzt, allerdings sieht man oft Kakteen und Palmen:


Nach einigen Jahren kann das dann auch schon einmal so aussehen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen