Dienstag, 9. Februar 2016

Der 1000-Dollar-Schein

Seltene Dollar-Scheine, wie der 500 Dollar Schein und der 1000 Dollar Schein, üben eine gewisse Faszination aus.

Während der 500 Dollar Schein noch als legales Zahlungsmittel genutzt werden könnte (jedoch als Sammlerstück mehr wert ist), wurden die ab 1934 gedruckten letzten 1000 Dollar Scheine mit Grover Cleveland auf der Vorderseite bis 1940 ausschließlich als Zahlungsmittel zwischen Regierungsbehörden eingesetzt. Die ersten 1000 Dollar Scheine waren 1862 gedruckt worden.

Gegenwärtig sind die folgenden Scheine in den USA im Umlauf: $1, $2, $5, $10, $20, $50 and $100. Von diesen ist der 2 Dollar Schein mit Sicherheit am seltensten zu sehen.

Falls ihr weitere interessante Dinge über die USA erfahren wollt:

Fettnäpfchenführer USA: Mittendurch und Drumherum

"Das Buch ist rundum gelungen. Unterhaltsam und informativ." Zeitzonen.de

"Ein wertvoller Ratgeber für alle USA Ersttäter." USA-Reise.de

Versandkostenfrei in eurem Lieblingsbuchladen und bei Buchhandel.de, Amazon.de, Thalia.de und Hugendubel.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen