Mittwoch, 1. Januar 2014

Autos preiswert am Flughafen mieten

National Public Radio (NPR) hat vor einigen Tagen über einen neuen Service berichtet, der eine preiswerte Alternative zur klassischen Autovermietung bietet: FlightCar.

Die Idee ist wirklich clever: Wer mit dem Flugzeug verreist, kann sein Auto, statt es teuer am Flughafen zu parken, zur FlightCar-Niederlassung bringen. FlightCar vermietet das Fahrzeug dann an Leute, die mit dem Flugzeug ankommen. Dabei profitieren alle Beteiligten:

- Der Autobesitzer verdient Geld statt Geld für das Parken auszugeben. (Sollte niemand das Auto mieten, werden zumindest die Parkgebühren gespart, denn das Parken bei FlightCar ist kostenlos).
- Der Automieter spart Geld, denn die Preise sind niedriger als bei regulären Autovermietern.
- FlightCar nimmt eine Vermittlungsgebühr ein.

Das Auto ist versichert und FlightCar reinigt es gründlich, bevor es vom Besitzer wieder abgeholt wird.

Bisher gibt es FlightCar in Boston, San Francisco und Los Angeles.

Keine schlechte Idee, oder?

Hier ist der NPR-Artikel: Cars Are Next Frontier For Sharing Services.

Kommentare:

  1. Grundsaetzlich eine gute Idee. Leider sehen die Autos vieler Amerikaner innen wie Wertstofftonnen aus. Man sollte also besser davon ausgehen, dass im Auto Fast Food gegessen, klebrige Substanzen getrunken und ggf. geraucht wird. Also, keine Alternative fuer mich.

    AntwortenLöschen
  2. Es wäre sicher interessant zu wissen, ob die Autos nicht nur nach, sondern auch vor der Vermietung gereinigt werden. Das dürfte mitunter tatsächlich angebracht sein. ;-)

    AntwortenLöschen