Donnerstag, 22. März 2012

Als das Steuerformular noch einfach war

In diesem Video aus dem Jahr 1943 füllt Donald Duck eine Steuererklärung aus, die beneidenswert einfach aussieht:



Die U.S. Regierung hatte in den Kriegsjahren begonnen, alle Amerikaner zu besteuern und dieser Zeichentrickfilm macht das Steuerzahlen zu einer patriotischen Angelegenheit. Mehr zur Geschichte der Einkommensteuer in den USA gibt es hier: From Abe Lincoln To Donald Duck: History Of The Income Tax

Donnerstag, 15. März 2012

Tipps für den Gefängnisaufenthalt

Man kann nie wissen, wie es einmal kommt, und da dieses Blog kaum ein Thema unberührt lässt, gibt es hier heute einmal einige Tipps, wie man sich als Neuankömmling in einem U.S.-Gefängnis verhalten sollte.

Die Tipps stammen aus dem Artikel "12 tips for Blagojevich" von Jeff Smith, der früher Senator im Bundesstaat Missouri war und der dann wegen einer Finanzaffäre hinter Gittern saß. In dem Artikel gibt er dem ehemaligen Gouverneur von Illinois, Rod Blagojevich, eine Reihe von Tipps für dessen Aufenthalt im Strafvollzug.

Hier die wichtigsten Tipps:

- Augen und Ohren offen halten, aber selber wenig reden. Erst einmal beobachten, wie alles funktioniert.
- Die anderen Insassen nicht fragen, warum sie im Knast sind.
- Nicht über die eigene Verurteilung klagen.
- Niemanden nach seiner Familie befragen. Das ist für viele Insassen ein wunder Punkt.
- Nicht über die Länge der eigenen Haftstrafe sprechen.
- Durch Sport fit halten. Vorsicht jedoch bei Mannschaftssportarten, dort könnte es leicht zu "Unfällen" kommen.
- Mit der Außenwelt durch Briefwechsel Kontakt halten.
- Nicht über die Arbeit im Gefängnis klagen. Die Mitgefangenen mögen kein Gejammer.
- Viel lesen und Neues lernen.
- An die Gefängnisregeln halten, aber unter keinen Umständen Mitgefangene verpfeifen. Auch nicht den Eindruck erwecken. (Keine langen Gespräche mit den Wärtern. Wegschauen, wenn man etwas Verbotenes sieht.)
- Vorsichtig sein, was man zu anderen Gefangenen sagt. Diese könnten Spitzel sein.
- Nicht um Geld spielen. Das kann böse ausgehen, sowohl wenn man jemandem dann Geld schuldet oder umgekehrt.
- Nichts zur Aufbewahrung annehmen.
- Hände weg vom Fernseher. Nur die rangältesten Gefangenen dürfen den Sender wechseln.
- Keine Wäsche von anderen Häftlingen aus dem Trockner nehmen. Da reagieren viele sehr gereizt.
- Niemanden anstarren. Blickkontakt vermeiden, wenn man nicht angesprochen ist.
- Keine Süßgkeiten essen, die man auf dem Bett findet bzw. als Geschenk bekommt. Das wird als Einwilligung zum Sex verstanden.

Dienstag, 13. März 2012

Hunde und Katzen adoptieren

Ich weise immer mal wieder darauf hin: Wer sich in den USA einen Hund oder eine Katze zulegen möchte, sollte, bevor er oder sie im Tiergeschäft oder beim Züchter kauft, erst einmal zum örtlichen Animal Shelter der Humane Society gehen. Dort warten jede Menge Hunde und Katzen jeder Rasse und jeden Alters darauf, neue Besitzer zu finden. Auf der folgenden Website sind viele Tierheime und adoptierbare Tiere verzeichnet: www.petfinder.com

Freitag, 9. März 2012

Sommerzeit beginnt in den USA am 11. März

Sonntag werden in den USA die Uhren von 2 auf 3 Uhr vorgestellt.

Die daylight saving time gilt in allen Bundesstaaten, mit Ausnahme von Hawaii und Arizona (die dortige Navajo Reservation stellt jedoch ebenfalls die Uhren um). Am 4. November werden die Uhren dann wieder zurückgestellt.

Die genaue Uhrzeit für alle Zeitzonen kann man auf www.time.gov erfahren.

Donnerstag, 8. März 2012

Verlobungsring und Ehering in den USA

In den USA trägt gewöhnlich nur die Frau einen Verlobungsring, und zwar wie in Deutschland am Ringfinger der linken Hand. Amerikanische Männer geben für diesen Ring, der nach Möglichkeit einen Diamanten oder anderen Edelstein haben sollte, im Durchschnitt 5.200 Dollar aus. Ein Risiko gehen sie damit allerdings nicht ein, denn in den meisten Bundesstaaten ist der Mann auch weiterhin der rechtmäßige Eigentümer des Ringes. Kommt es zu einer Trennung, muss die Frau ihn zurückgeben.

In den USA wird der Ehering am Ringfinger der linken Hand getragen. In der Antike glaubte man, dass eine Ader vom linken Ringfinger direkt zum Herzen führt, weshalb sowohl Ägypter als auch Römer den Trauring an diesem Finger trugen. Die Amerikaner setzen diese Tradition fort. Eheringe für Frauen kosten im Durchschnitt 1.000 Dollar und für Männer rund 500 Dollar.

Den Verlobungsring tragen die amerikanischen Frauen nach der Hochzeit übrigens weiterhin an diesem Finger, allerdings wird der Ehering nun zuerst aufgesteckt. So lässt sich der teure Verlobungsring mit Diamant im Bedarfsfall leichter abnehmen, während der schlichte Ehering am Finger bleiben kann.

Aus: Alltag in Amerika: Leben und arbeiten in den USA

Dienstag, 6. März 2012

Gute Idee: Währungsrechner mit Sales Tax-Feature

Wer sich nur kurzzeitig in den USA aufhält, wird beim Einkauf sicher die Preise von Dollar in Euro umrechnen.

Leser Frank Neulichedl hat mich auf eine von ihm entwickelte Android App hingewiesen, die ich hier gerne empfehle, weil sie ein ganz praktisches Problem löst:

In den USA und Kanada wird die Sales Tax erst an der Kasse dazugerechnet. Diese App ermöglicht jedoch die Umrechnung inklusive Sales Tax noch bevor man zur Kasse geht.

Die App kann kostenlos bei Android Market heruntergeladen werden und hat folgende Features:

- US Dollar (USD) und Kanadischer Dollar (CAD) unterstützt
- Zeigt Ergebnis in Euro mit und ohne Steuer an
- Aktualisierte Wechselkurse mittels online update
- Speichert Wechselkurse zwischen Updates
- Umrechnung auch ohne Internet Verbindung

Frank arbeitet derzeit auch an einer iPhone Version.