Dienstag, 11. Dezember 2012

Kaufhaus ohne Kassen

Einige Kaufhäuser in den USA haben damit begonnen, ihre Kassen weitgehend abzuschaffen. Da mittlerweile fast alle Kunden mit Kreditkarten bezahlen, können sie das genauso gut bei den Mitarbeitern machen, die im Geschäft herumlaufen und die Kunden beraten. Diese Mitarbeiter sind in der Regel mit einem iPad ausgestattet.

Zum einen gewinnen die Geschäfte so mehr Platz für ihre Waren, zum anderen haben die Kunden so kaum Gelegenheit, während des Wartens an der Kasse ihren geplanten Kauf noch einmal zu überdenken, was natürlich auch im Interesse der Einzelhändler ist.

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema gibt es bei NPR: Forget The Register: Stores Use Mobile To Make Sales On The Spot

Kommentare:

  1. hab ich noch nicht gesehen, aber vielleicht ist das jetzt auch erstmal in den grossen staedten und nicht auf dem Land :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich glaube das geht gerade erst in New York und anderen Großstädten los.

    AntwortenLöschen
  3. Apple praktiziert das in seinen US-Stores. So gesehen in Las Vegas.

    AntwortenLöschen