Samstag, 4. August 2012

Dürre lässt Lebensmittelpreise in den USA steigen

60 Prozent der USA sind gegenwärtig von einer anhaltenden Dürre betroffen und besonders bei der Maisernte wird dieses Jahr mit relativ schlechten Ergebnissen gerechnet. Das wird besonders die landwirtschaftliche Tierhaltung treffen, da die Futtermittelkosten steigen werden. Das amerikanische Landwirtschaftsministerium erwartet daher, dass innerhalb des nächsten Jahres Rindfleisch 4 bis 5 Prozent teurer wird und die Preise bei Milchprodukten 3,5 bis 4,5 Prozent zulegen werden. Bei Hühnerfleisch und Eiern wird eine Verteuerung von 3 bis 4 Prozent und bei Schweinefleisch von 2,5 bis 3,5 Prozent vorausgesagt. Damit liegen die Preisanstiege jedoch unter den Werten, über die in den letzten Wochen in den USA spekuliert wurde. (Quelle)

1 Kommentar:

  1. In Deutschland soll angeblich auch eine kleinere Steigerung der Lebensmittel Preise von statten gehen. So sind die erhöhten Preise für Fleisch- und Milchprodukte ein Resultat der zu hohen Futtermittelkosten, die allgemein auf der ganzen Welt zu verzeichnen sind. Hoffen wir nur das ein wirtschaftliches Debakel ausbleiben wird.

    Quelle: Reuters

    AntwortenLöschen