Sonntag, 5. Februar 2012

Mordrate in den USA stark gesunken

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich die Mordrate in den USA beinahe halbiert, von 9,8 Morden pro 100.000 Menschen im Jahr 1991 auf 5,0 Morde im Jahr 2009. (Quelle)

Dieser Trend scheint sich fortzusetzen: In New York ist die Zahl der Morde von 523 im Jahr 2010 auf 499 im letzten Jahr gefallen. (Quelle)

Weiße und Schwarze bleiben übrigens weitgehend unter sich, wenn es ums Morden geht. Von 1975 bis 2005 wurden 86% der weißen Opfer von Weißen ermordet. 94% der schwarzen Opfer wurden von anderen Schwarzen getötet. Die Chance, ermordet zu werden, ist bei Schwarzen sechs Mal höher als bei Weißen. (Quelle)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen