Mittwoch, 31. August 2011

Superman jetzt ohne rote Unterhose

DC Comics, der Verlag bei dem Superman erscheint, verpasst allen Superhelden ein Makeover, berichtet Marketplace: Holy wardrobe change, Batman!

Bei Superman ist jetzt z.B. die rote Unterhose, die er seit mehr als 70 Jahren über seine Kleidung gezogen getragen hatte, verschwunden. Auch Batman und Wonder Woman werden anders aussehen. Alle Hefte werden wieder bei Nummer 1 anfangen. Damit erhofft man sich anscheinend neue Leser.

Freitag, 26. August 2011

New York City beginnt mit der Evakuierung

300.000 Menschen in New York wurden aufgefordert, ihre Wohnungen wegen Flutgefahr zu verlassen. Das erinnert mich irgendwie an Filmszenen wie diese:


Mehr zum Thema: Mandatory Evacuation Ordered For Zone A Residents In New York As Hurricane Irene Approaches

Donnerstag, 25. August 2011

Einwanderer in den USA machen sich gerne selbständig

Im August-Newsletter von The American Dream gibt es interessante Zahlen zum Thema Einwanderer und Selbständigkeit in den USA:
"Robert W. Fairlie fand in seinem Bericht "Estimating the Contribution of Immigrant Business Owners to the U.S. Economy" heraus, dass die Wahrscheinlichkeit sich selbstständig zu machen bei Einwanderern etwa 30% höher ist, als bei Nichteinwanderern. In Kalifornien sind selbstständige Einwanderer besonders stark vertreten. 30% aller Firmeninhaber im "Golden State" sind Einwanderer. Damit erwirtschaften sie ein Viertel aller Umsätze Kaliforniens. In New York sind 25% der Firmengründer und in New Jersey, Florida sowie Hawaii mehr als 20% der Firmengründer im Ausland geboren."
Sicher ist es kein Zufall, dass Staaten mit einem hohen Anteil an Einwanderern aus Mittel- und Südamerika bzw. aus Asien auch einen hohen Prozentsatz an eingewanderten Firmeninhabern haben, da diese sich gern und zahlreich im Einzelhandel und in der Gastronomie selbständig machen.

In diesem Zusammenhang vielleicht von Interesse: Kostenlose Beratungsdienste für Firmengründer in den USA

Dienstag, 23. August 2011

Sleeping Bear Dunes: "Most Beautiful Place in America"

Die Zuschauer von Good Morning, America haben die Sleeping Bear Dunes im Norden von Michigan zum "Schönsten Fleck in Amerika" gewählt:



Macht dieses Video nicht Lust auf einen Urlaub in Michigan? Weitere Infos habe ich hier zusammen getragen: Reiseführer Michigan

Samstag, 20. August 2011

Zahl der gestohlenen Hunde steigt

In den USA werden mehr und mehr Hunde gestohlen, berichtet die Chicago Sun-Times: Thefts of dogs in U.S. up 32% in ’11
The AKC database showed 224 animals were stolen during the first seven months of this year compared with 150 during the same period last year and 255 in all of 2010. In 2009, 162 thefts were reported to the AKC, said Lisa Peterson, spokeswoman for the New York-based group.

“Some are taken out of homes, some are taken out of cars, some are taken out of pet stores,” Peterson said. “I’ve even seen some taken out of a child’s arms on a park bench.”
Die Zahl mag gering erscheinen angesichts der Millionen Hunde in den USA, aber ich glaube, dass viele Fälle gar nicht erfasst werden. Und wenn die Zahl der registrierten Fälle steigt, kann man wohl auch Vergleichbares für die Dunkelziffer annehmen.

Ich habe auch von zwei Fällen an meinem Wohnort gehört, wo Einbrecher die Hunde, die zur Tür gerannt kamen, einfach aus dem Haus gedrängt haben. Die Hunde irrten dann in der Gegend herum, wurden aber zum Glück von netten Leuten gefunden und zurückgebracht.

Deshalb sollte man unbedingt eine Marke mit der aktuellen und gut lesbaren Adresse und Telefonnummer am Halsband anbringen. Ich habe gute Erfahrungen mit der Firma Boomerang Tags gemacht (dies ist keine Werbung), aber es gibt auch in vielen Tiergeschäften Automaten, wo man sich die Marken gleich anfertigen lassen kann. Daran sollte man besonders denken, wenn man gerade umgezogen ist. Wenn man auf Reisen geht, sollte man die Marke unter Umständen mit der Telefonnummer des Petsitters versehen. Ein Microchip kann auch nicht schaden.

Ferner sollte man sich überlegen, ob man den Hund im Garten lässt, während man nicht zu Hause ist. Das Gleiche gilt für das Anbinden des Hundes vor einem Geschäft oder Restaurant bzw. für das Zurücklassen des Hundes im geparkten Auto.

Donnerstag, 18. August 2011

Frauen in den USA bewaffnen sich zunehmend

Mehr und mehr Frauen in den USA kaufen Waffen, berichtet NPR News. Im Jahr 2009 ist die Anzahl der weiblichen Waffenkäufer um 73 Prozent gestiegen und 2010 haben sich in Texas allein 30.000 Frauen einen Waffenschein zugelegt.

Mittwoch, 17. August 2011

Kostenlose Beratungsdienste für Firmengründer in den USA

Wer sich in den USA selbständig machen will, kann kostenlose Beratungsdienste in Anspruch nehmen:

Die U.S. Small Business Administration (SBA) betreibt überall im Lande staatliche Beratungsstellen, die kostenlose Kurse und Beratungsdienste anbieten sowie bei der Vermittlung von Finanzierungsmöglichkeiten behilflich sind bzw. Garantien für Bankkredite übernehmen. Die jeweils zuständige Zweigstelle findet man hier: Find a Local SBA Office

Eine nichtstaatliche Organisation, die vielerorts kostenlose Kurse und Beratungsdienste für Firmengründer anbietet, ist SCORE (www.score.org). Diese Organisation, in der mehr als 13.000 Freiwillige ihr Wissen und ihren Erfahrungsschatz als Unternehmer weitergeben, arbeitet in vielen Bereichen auch mit der SBA zusammen.

Donnerstag, 4. August 2011

Whole Foods Parking Lot

Bei Whole Foods (im Volksmund auch "Whole Paycheck" genannt) sind die Parkplätze oft viel zu klein und die Preise viel zu hoch.



Mittwoch, 3. August 2011

Die meistgeklauten Autos in den USA

Die meistgeklauten Autos im letzten Jahr waren:

1. Honda Accord (Baujahr 1994)
2. Honda Civic (Bj. 1995)
3. Toyota Camry (Bj. 1991)
4. Chevrolet full-size pickup (Bj. 1999)
5. Ford F-150 pickup (Bj. 1997)
6. Dodge Ram pickup (Bj. 2004)
7. Dodge Caravan (Bj. 2000)
8. Acura Integra (Bj.1994)
9. Ford Explorer (Bj. 2002)
10. Ford Taurus (Bj. 1999)

Alte Autos sind anscheinend einfacher zu stehlen. Zudem gibt es für diese Jahrgänge natürlich eine stärkere Ersatzteil-Nachfrage, so dass die Diebe wahrscheinlich die meisten dieser Fahrzeuge zerlegen.

Quelle: MoneyWatch.BNET.com

Dienstag, 2. August 2011

Deutscher Einwanderer auf U.S.-Briefmarke geehrt

Der Designer Peter Müller-Munk, der 1904 in Berlin geboren wurde und 1926 in die USA auswanderte, ist einer jener bahnbrechenden amerikanischen Industrie-Designer, die jetzt mit der Briefmarken-Serie The Pioneers of American Industrial Design geehrt werden. Eine der Briefmarken zeigt seinen Art Deco-Pitcher "Normandie" aus dem Jahr 1935.

Verwandter Beitrag: Deutsche Einwanderer auf neuen amerikanischen Briefmarken

Montag, 1. August 2011

Wasser und Geld sparen

Amerikanische Toiletten verbrauchen 4,8 bis 6 Liter Wasser pro Spülung. Zwei-Mengen-Spültechnik bzw. Spül-Stopp sind in den USA kaum zu finden.

Hier ein Tipp zum Wasser und Geld sparen, der denkbar einfach umzusetzen ist: Man nehme eine Plastik-Flasche, fülle sie mit Sand und stecke sie in den Spülkasten. Dadurch wird dieser mit weniger Wasser gefüllt und dementsprechend der Verbrauch pro Spülung gesenkt.

Detailliertes Vorgehen: How to Convert Any Toilet to a Low Flush Toilet

Wer seine amerikanische Toilette jedoch auf Zwei-Mengen-Spültechnik umrüsten möchte, kommt wohl nicht darum herum, ein Dual Flush Toilet Conversion Kit zu kaufen.