Dienstag, 13. Dezember 2011

Was ist Root Beer?

Diese Frage habe ich mir auch gestellt, als ich zum ersten Mal in den USA war.

Also: Root Beer ist ein in den USA und Kanada beliebtes alkoholfreies Getränk, das oft mit dem deutschen Malzbier verglichen wird. Dieser Vergleich ist jedoch nicht richtig, da Malzbier aus Gerstenmalz, Hefe, Zucker und Kohlensäure hergestellt wird und auch ganz anders schmeckt als Root Beer, das ursprünglich aus den Wurzeln des Lorbeergewächses Sassafras hergestellt wurde. Heutzutage wird der Sassafras-Geschmack jedoch künstlich erzeugt und oft durch andere Geschmacksstoffe, wie zum Beispiel Vanille oder Muskat, ergänzt.

In den USA gibt es Hunderte Root Beer-Marken, die alle nach verschiedenen Rezepten hergestellt werden. Die Bekannteste ist A&W, die es schon seit 1922 gibt. In den USA gibt es auch mehr als zweihundert A&W Restaurants, die für ihre sogenannten root beer floats bekannt sind. Dabei handelt es sich um ein Glas Root Beer, in dem normalerweise eine Kugel Vanille-Eis schwimmt. Eine andere beliebte Version hat Schoko-Eis im Root Beer und wird chocolate cow oder brown cow genannt.

Soweit die Fakten. Warum die Amerikaner Root Beer köstlich finden, ist allerdings unerklärlich.

Aus: Fettnäpfchenführer USA

P.S. Da oft der Begriff "rude beer" gegoogelt wird: Das Wort "rude" wird zwar so ähnlich wie "root" ausgesprochen, bedeutet aber "unhöflich", während "root" das englische Wort für "Wurzel" ist.

Kommentare:

  1. Ich finde Root Beer koestlich und komme aus Deutschland. Ich trinke kaum noch Coca-Cola oder Fanta (die man dem Namen nach in den USA im Supermarkt findet, aber kaum als solche bezeichnen kann).

    Bei meinem ersten USA-Aufenthalt vor 13 Jahren habe ich allerdings richtiges (alkoholhaltiges) Bier erwartet, als mir Root Beer angeboten wurde. Im ersten Moment hatte ich das Gefuehl, Hustensaft zu trinken.

    L

    AntwortenLöschen
  2. Hustensaft ist ein sehr freundlicher Vergleich. Mich erinnert der Geruch und Geschmack von root beer an den Geruch in diesen kleinen notdürftig aufgestellten Hütten bei Festivals oder anderen Freiluft-Veranstaltungen wenn keine festen Toiletten verfügbar sind.

    AntwortenLöschen
  3. Endlich gibts Root Beer auch vereinzelt in D zu kaufen. Der typischer Dummiedeutsche findet eben alles was er nicht kennt als "komisch" oder "nicht gut". Root Beer ist weniger süß als Cola & Co und schmeckt frischer als andere Softdrinks.

    Ich mags - ist aber sicherlich Geschmackssache, wie alles andere. Was mag ein Ami bei mancher unserer typisch deutschen Getränke zu sagen? Ein wenig mehr Toleranz und man tut sich leichter im Leben und im Umgang mit anderen Kulturen. Aber DAS können die Deutschen leider eben nicht lassen, gele?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was hat denn der Geschmack mit der Toleranz gegenüber anderen Kulturen zu tun? Wenn einem Rootbeer nicht schmeckt, dann ist das ja wohl die eigene Geschackssache(wie du es ja auch erkannt hast) und hat nichts mit der Einstellung zur amerikanischen Kultur zu tun. Sei du mal tolerant gegenüber Meinungen, die nicht mit deiner übereinstimmen, gelle?
      Eigentlich wollte ich nur nach Rootbeer mit Vanilleeis suchen...

      Löschen
  4. In manchen Subway-Filialen gibt es Rootbeer im Ausschank (häufig sogar mit "free refill").

    AntwortenLöschen
  5. also mein kumpel hat das immer palleten weise gehabt und anfangs mochte ich es ncht so da es ziemlich eigen ist aber iwann habe ich root beer immer mehr gemocht und ich verabscheue nun fast alle limos in de weil die amis weinfach viel krassere haben

    AntwortenLöschen