Dienstag, 8. November 2011

Eine Bitte an DIE ZEIT

Liebe ZEIT-Redaktion,

Ihre Berichterstattung über das Leben in den USA ist doch etwas einseitig:

- Armes Amerika
- Vom Leben und Sterben Amerikas
- Mein armes Amerika

Es gibt hier nicht nur Hunger und Elend. Darüber kann und muss man sicher auch berichten (und die USA-Medien machen das leider nicht genug), man sollte jedoch auch auf Ausgewogenheit achten, da den Lesern, die die USA nicht aus eigener Erfahrung kennen, sonst nur ein eingeschränktes Bild von diesem vielseitigen Land bekommen.

1 Kommentar:

  1. Diesem Eintrag kann ich nur hundertprozentig beipflichten - sosehr ich Die Zeit sonst auch schätze.

    AntwortenLöschen