Mittwoch, 21. September 2011

Nett gemeint: Grußkarte zum Arbeitsplatzverlust

Amerikaner kaufen und verschicken gerne Grußkarten zu allen möglichen Anlässen: Schwangerschaften, Geburtstage, Schulabschlüsse, Hochzeiten, Feiertage jeglicher Art, Sterbefälle und so weiter. Jeder Haushalt in den USA kauft im Durchschnitt 30 Karten pro Jahr. Insgesamt geben die Amerikaner mehr als sieben Milliarden Dollar (!) für Grußkarten aus. (Quelle)

Neu im Angebot der Grußkarten-Verlage sind jetzt Ermutigungskarten für Leute, die ihre Arbeit verloren haben. Bedarf für diese Karten gibt es sicher genug angesichts der zahlreichen Massenentlassungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen