Donnerstag, 15. September 2011

Erdnussbutter wird 30 Prozent teurer

Die anhaltende Dürre in den Erdnuss-Anbaugebieten der USA, in erster Linie Georgia und Texas, wird dieses Jahr zu einer weniger ertragreichen Ernte und zu deutlich höheren Preisen bei Erdnuss-Produkten, insbesondere bei der beliebten Erdnuss-Butter führen. Die Firma J.M. Smucker, die mit ihrer Marke Jif einen Marktanteil von 45 Prozent hat, erwartet bis November einen Preisanstieg von 30 Prozent. (Quelle: Peanut butter prices rising to new heights)

Kommentare:

  1. Solang Nutella nicht teurer wird isses mir egal ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Olla, das sind ja nun wirklich schlechte Nachrichten für Erdnussbutter-Liebhaber. Ich denke mal, es wird aber noch einige Zeit dauern, bis der Preisanstieg nach Deutschland überschwappt. Vorerst habe ich mich jedoch erstmal bei Americanfood4u mit neuen Erdnussbutter Vorräten eingedeckt :)
    Ps: Peanut Butter Cookies sind wirklich ein HIT!

    AntwortenLöschen