Mittwoch, 1. Juni 2011

Zahl der Immobilienbesitzer in den USA gefallen

Wer derzeit ein Haus oder eine Eigentumswohnung in den USA verkaufen will, hat echt Probleme, einen vernünftigen Preis zu erzielen. Das Angebot an Immobilien ist durch die zahlreichen Zwangsvollstreckungen einfach viel zu groß. Der Anteil der Amerikaner, die Wohneigentum besitzen, sank von 69 Prozent im Jahr 2004 auf 66 Prozent im letzten Jahr. (Quelle)

Andererseits kann man dadurch jetzt Immobilien in den USA sehr preiswert kaufen. Die Preise sind seit Juni 2006 um 24 Prozent (!) gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen