Dienstag, 3. Mai 2011

40 Jahre Amtrak

Am 1. Mai 1971 übernahm die National Railroad Passenger Corporation unter der Marke Amtrak den Personenzugverkehr auf den Langstrecken in den USA. Durch die Gründung von Amtrak wurden die anderen amerikanischen Eisenbahngesellschaften von ihrer Verpflichtung entbunden, Personenverkehr zu betreiben. Von da an konnten sie sich auf den lukrativeren Güterverkehr konzentrieren. Amtrak fährt derzeit ca. 500 Bahnhöfe in 46 Bundesstaaten an. Täglich verkehren rund 300 Züge. (Quelle: Wikipedia) Am 7. Mai feiert Amtrak National Train Day.

Spieltipp: Zug um Zug - Das Brettspiel für Amerika-Begeisterte

Kommentare:

  1. 300 Züge nur?

    Mein Beileid mit all denen, die sich das Auto fahren nicht mehr (im bisherigen Ausmass) leisten können, ohne dass öffentlicher Verkehr als Alternative verfügbar wäre!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, leider. Und wenn es nach den Republikanern gehen würde, gäbe es überhaupt keine Züge.

    AntwortenLöschen