Donnerstag, 31. März 2011

Virgin Galactic baut Weltraum-Flughafen in New Mexico

Wer 200.000 Dollar für ein Ticket und ausreichend Wagemut besitzt, wird voraussichtlich ab 2012 von New Mexico aus in den Weltraum fliegen können. Virgin Galactic bereitet dort gegenwärtig ihren Weltraum-Flughafen und ihre Raumschiffe vor. Mehr als 400 Verrückte haben bereits einen Flug gebucht. (Ich würde da nicht mitfliegen, selbst wenn mir jemand 200.000 Dollar zahlen würde.)

Mittwoch, 30. März 2011

1-Dollar-Münzen würden Geld sparen

1-Dollar-Münzen bekommt man in den USA in erster Linie als Wechselgeld an Briefmarken-Automaten. Die Bevölkerung bevorzugt nach wie vor den 1-Dollar-Schein. Einer Untersuchung des Government Accountability Office zufolge würde der Staat jedoch innerhalb von 30 Jahren rund 5,5 Milliarden Dollar sparen, wenn man alle Scheine durch Münzen ersetzen würde, u.a. weil die Münzen natürlich länger halten.

Allerdings: Wird es in 30 Jahren überhaupt noch Bargeld geben? Was denkt ihr?

Montag, 28. März 2011

Der Fukushima-Reaktor nebenan

In den USA gibt es 23 Nuklear-Reaktoren von der in Fukushima angewandten Bauart, und zwar in Alabama, Georgia, Illinois, Iowa, Massachusetts, Michigan, Minnesota, Nebraska, New Jersey, New York, North Carolina, Pennsylvania und Vermont. Ob sich einer davon auch in eurer Nachbarschaft befindet, könnt ihr hier lesen: General Electric-designed reactors in Fukushima have 23 sisters in U.S.

Wie die Chancen auf ein Erdbeben in den verschiedenen Staaten stehen, kann man dann hier nachschauen: Earthquake Hazard Maps

Ich war bis jetzt ehrlich gesagt kein Gegner der Atomkraft, aber die Ereignisse in Japan geben mir doch zu denken.

Donnerstag, 24. März 2011

Porto für Briefe und Postkarten von USA nach Deutschland

Da dieser Blog-Eintrag in Suchmaschinen oft gefunden wird, hier eine Aktualisierung:

Das Porto von einfachen Briefen und Postkarten von den USA nach Deutschland wurde am 10. April 2016 von $1.20 auf $1.15 gesenkt. (Das gilt für Briefe bis zu einem Gewicht von 1 Ounce.)
Für internationale Briefe und Postkarten gibt es eine runde Briefmarke, auf der kein Wert aufgedruckt ist. Diese Briefmarke gilt unbegrenzt auch in der Zukunft, selbst wenn das Porto erneut erhöht wird. Deshalb steht auf der Briefmarke Forever. (Derartige forever stamps gibt es für das Porto innerhalb der USA schon seit einigen Jahren.)
Das Porto für schwerere und andersformatige Briefe, für Päckchen und Eilsendungen usw. kann man hier berechnen: Postage Price Calculator

Buchtipp:

Fettnäpfchenführer USA: Mittendurch und Drumherum

"Das Buch ist rundum gelungen. Unterhaltsam und informativ." Zeitzonen.de

"Ein wertvoller Ratgeber für alle USA Ersttäter." USA-Reise.de

Versandkostenfrei in eurem Lieblingsbuchladen und bei Amazon.de, Thalia.de und Hugendubel.de

Immobilien in den USA immer preiswerter

Immobilien in den USAImmobilien in den USA waren im Februar so preiswert wie seit Jahren nicht: Der Durchschnittpreis liegt jetzt bei 156.100 Dollar und ist damit auf dem niedrigsten Stand seit 2003. (Quelle: NYDailyNews.com) Wer derzeit einen Hauskauf in den USA plant, wird sich freuen.

Montag, 21. März 2011

Kreuz und quer durch die Mitte der USA

Meinem Autorenkollegen Kai Moorschlatt hat es jene Gegend in den USA angetan, über die man im deutschsprachigen Raum wohl am wenigsten lesen kann: die zentralen, dünn besiedelten Staaten, die hauptsächlich aus Prärie, Farmen, Ranches, Klein- und Kleinststädten sowie Indianerreservaten bestehen und für deren Erkundung man viel Ausdauer hinter dem Lenkrad braucht.

In seinem ersten Buch Cowboy Country hat Kai Moorschlatt eine Menge Geheimtipps für Wyoming und Colorado parat und in seinem ebenfalls kurweiligen zweiten Buch Unterwegs im großen Nichts bringt er uns Land und Leute in North Dakota, South Dakota, Nebraska, Kansas, Oklahoma und Texas näher. Eine ausgewogene Mischung aus persönlichen Erlebnissen und Wissenswertem machen das Buch zu einem Lesevergnügen und zu einem Muss für jeden, der eine Reise in diese Gegend plant oder einfach sein Bild von den USA erweitern möchte. Auch der Humor kommt nicht zu kurz (ich musste beim Lesen mehrmals laut lachen), u.a. wenn der Autor auf die in dieser Gegend so typischen Roadside Attractions eingeht, wie z.B. Sue, the World's Largest Holstein Cow in Salem, North Dakota.

Ich habe selber in den 90er Jahren in South Dakota gewohnt und kann nur sagen, dass Kai Moorschlatt mit seinem Buch hervorragende Arbeit geleistet hat. Sehr empfehlenswert!

Dienstag, 15. März 2011

Hilfe für Tiere in Japan

Die Humane Society hat ihren Partnerorganisationen in Japan Unterstützung bei der Rettung von Tieren zugesagt und nimmt zu diesem Zweck Spenden entgegen.

Mehr dazu hier:
Reaching Out to Japan

Ein Video zum Thema gibt es hier:

Zuschüsse für neue Haushaltsgeräte

Wer in den USA ein altes Haushaltsgerät, wie z.B. einen Kühlschrank, eine Waschmaschine oder einen Geschirrspüler bzw. auch die Heizung oder die Klimaanlage durch neue, energiesparende Modelle ersetzt, kann unter Umständen einen finanziellen Zuschuss erhalten. Die Richtlinien dafür sind in jedem Bundesstaat unterschiedlich. Offizielle Informationen dazu gibt es hier: Rebates for ENERGY STAR Appliances

Darüber hinaus gibt es viele Steuervergünstigungen der Bundesregierung, wenn man das Haus baulich energiesparender macht: Tax Credits for Energy Efficiency

Bei den Steuern für die einzelnen Bundesstaaten (und mitunter auch auf lokaler Ebene) gibt es ebenfalls zahlreiche Sparmöglichkeiten, wenn man das eigene Haus derartig modernisiert: Database of State Incentives for Renewable Energy

Erdbeben in New York möglich

In den letzten 130 Jahren waren die Erdbeben im Raum New York City relativ harmlos, jedoch könnte die Stadt früher oder später auch von einem großen Erdbeben heimgesucht werden:
"The New York City Area Consortium for Earthquake Loss Mitigation put the cost of theoretically possible large earthquakes in the metro New York area at $39 billion to $197 billion."
Allerdings könnten noch einige Hundert Jahre bis dahin vergehen, sagen Wissenschaftler:
"They calculate that magnitude-6 quakes take place in the area about every 670 years, and magnitude-7 temblors every 3,400 years."
Quelle: Study: Large Earthquake Could Strike New York City

Zerstörte Brooklyn Bridge aus dem Film "Erdbeben in New York"

Dienstag, 8. März 2011

Strände an den Großen Seen werden dieses Jahr breiter

Die Großen Seen werden diesen Sommer deutlich weniger Wasser führen als im letzten Jahr und das bedeutet natürlich, dass die Strände breiter sein werden!


Übrigens spielt die Handlung vom Fettnäpfchenführer USA weitgehend am Michigansee. Leseprobe (PDF): "Strandsitten"

Freitag, 4. März 2011

USA schulden China 1,2 Billionen Dollar

Die USA sind bei China mit 1,2 Billionen und bei Japan mit 900 Milliarden Dollar verschuldet. Insgesamt liegt die Auslandsverschuldung der USA bei 4,4 Billionen Dollar.

Etwas überrascht haben mich die 186 Milliarden, die Brasilien geschuldet werden. Deutschland liegt immerhin bei 60 Milliarden. Die genauen Zahlen gibt es auf Treasury.gov.

Quelle: NPR News