Mittwoch, 19. Januar 2011

Starbucks weitet Handy-Bezahlung landesweit aus

In den USA kann man jetzt in jeder Starbucks-Filiale mit dem Handy bezahlen, nachdem dies seit September 2009 getestet wurde:
"Der Bezahlvorgang wird dabei allerdings etwas anders aussehen, als es sich die Zukunftsforscher vorgestellt haben. Statt das Handy an einem Lesegerät vorbei zu schwenken und per Funk zu zahlen, müssen Starbucks-Kunden den Bildschirm ihres Mobiltelefons auf einen Barcode-Scanner legen. Der liest davon einen Strichcode ab, in dem die Bezahlinformationen abgelegt sind.

Möglich ist das mit kostenlosen Apps für iPhones, Blackberrys und dem iPod touch. Eine Version der Bezahlsoftware für Android-Handys sei geplant, lässt das Unternehmen verlauten, ohne ein Veröffentlichungsdatum zu nennen. Die Apps selbst funktionieren nach dem Prepaid-Prinzip: Per Paypal oder Kreditkarte lädt man ein Guthaben auf seinen Account, von dem der jeweilige Rechnungsbetrag an der Scannerkasse abgezogen wird."

Quellen: Starbucks führt Bezahlung per Smartphone ein und Starbucks Expands Its Mobile Payment System

Kommentare:

  1. Das finde ich eine sehr gute Idee. Wird dann praktischerweise gleich vom Handy abgebucht. Ja, warum nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Spitze! Denn der Kaffee kostet meist einige Euromünzen und die habe ich dann meist nicht eingesteckt. Wenn ich den Betrag über Handyabbuchen lassen kann, einfach praktisch, einfach gut und: Studentenfreundlich! :bigsmile:

    AntwortenLöschen
  3. Das ist doch mal eine sehr tolle Idee! Es wär super, wenn es auch bald im Europaraum möglich ist!

    AntwortenLöschen
  4. Echt? Das ist ja sehr praktisch! In modernen Tagen hat sowieso niemand mehr so viel Bargeld in der Tasche!

    AntwortenLöschen