Donnerstag, 23. September 2010

Die neuen Fettnäpfchenführer sind da!

Meinen Fettnäpfchenführer USA kennt ihr ja schon, aber ich möchte an dieser Stelle einmal auf die neuen Fettnäpfchenführer für China, Russland und Neuseeland hinweisen.

Meine Autorenkollegen Anja Obst, Veronika Wengert und Allen Falls haben sich ebenfalls ausführlich dem Minenfeld der interkulturellen Eigenheiten gewidmet und amüsant-lehrreiche Geschichten verfasst. Für alle kultur- und länderinteressierten Leserinnen und Leser - und natürlich für diejenigen, denen eine Reise bevorsteht. (Ich habe z.B. vor, nächstes Jahr nach Russland zu fahren und freue mich deshalb besonders über den "Fettnäpfchenführer Russland: Was sucht der Hering unterm Pelzmantel?".

Donnerstag, 16. September 2010

Was bedeutet eigentlich "K-9 unit"?

An manchen amerikanischen Polizeiautos kann man die Aufschrift "K-9 unit" bzw. "K9 unit" sehen. Das Buchstaben-Zahlen-Kürzel steht dabei für canine und wird genauso ausgesprochen. Canine wiederum wird als Synonym für "Hund" verwendet. (Hunde, lat. Canidae, bilden mit anderen hundeartigen Tieren, z.B. Füchse und Wölfe, die Raubtierfamilie der Canoidea, während die katzenartigen Tiere zur Familie der Feloidea gehören.

Also kurz gesagt: Wenn "K-9 unit" am Auto steht, ist ein Diensthund samt Diensthundeführer an Bord.
 

Mittwoch, 8. September 2010

"Fliegende Autos" ab 2011

Die Firma Terrafugia wird ab 2011 im U.S.-Bundesstaat Massachussets ein Fahrzeug in Kleinserie produzieren, mit dem man sich in den USA sowohl in der Luft als auch im Straßenverkehr fortbewegen kann. Das Transition genannte Fahr- und Flugzeug wird zwischen 200.000 und 250.000 Dollar kosten. (Quelle: CNET)

Donnerstag, 2. September 2010

Aufstieg und Fall eines Schweizers in den USA: Louis Chevrolet

Chevrolet ist eine der bekanntesten amerikanischen Automarken, ihr Name stammt allerdings von dem Schweizer Einwanderer und Rennfahrer Louis Chevrolet. Das Firmenlogo des Unternehmens soll zudem auf der Schweizer Flagge beruhen.

Louis Chevrolet und William Durant gründeten den Autohersteller 1911. Nur drei Jahre später verkaufte Chevrolet jedoch seinen Firmenanteil an Durant, mit dem er sich verstritten hatte.

Durant übernahm kurz darauf die Leitung bei General Motors und die Marke Chevrolet wurde Bestandteil dieses Unternehmens. Louis Chevrolet dagegen verlor sein gesamtes Vermögen im Börsencrash von 1929 und begann danach in einer Chevrolet-Fabrik als Mechaniker zu arbeiten. Durant verlor sein Vermögen ebenfalls an der Börse, allerdings erst sieben Jahre später.

Louis Chevrolet starb 1941 verarmt in Detroit.



Quellen: NYTimes.com und Wikipedia