Samstag, 24. Juli 2010

Mehr Kreisverkehr in den USA

Der Kreisverkehr (engl. roundabout) war in den USA über viele Jahrzehnte hinweg in Vergessenheit geraten, ist jetzt aber wieder auf dem Vormarsch: 1990 wurde der erste moderne Kreisverkehr in einem Vorort von Las Vegas gebaut und mittlerweile ist seine Zahl landesweit auf mehr als 2.300 angestiegen. Aber aufgepasst: Viele Amerikaner sind mit dem Kreisverkehr noch nicht sehr vertraut und befahren diesen oft recht verunsichert.

Kommentare:

  1. Ist mir auch aufgefallen, dass es mehr Kreisverkehr gibt. Ich mahne zu extrem vorsichtiger Fahrweise. Die Amis verstehen oft das Konzept nicht und schiessen gnadenlos gerde durch. So aus dem hohleb Bauch kenne ich Kreisverkehre in Colorado Springs CO und bei Phoenix AZ. Es gibt aber noch mehr.

    Ich verstehe nicht weshalb die Amis beginnen Kreisverkehr zu bauen. Mir gefällt 4-way-stop viel besser. Es ist ein einfaches Konzept und ersetzt die tausen Vortritsregeln der Europäer.

    AntwortenLöschen
  2. Man beachte auch die "magic roundabouts" der Linksfahrer:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Magic_Roundabout_%28Swindon%29

    AntwortenLöschen
  3. Damit waeren die meisten Autofahrer hier in den USA total ueberlastet :-)

    AntwortenLöschen