Samstag, 30. Januar 2010

Schadenfreude jetzt fest in den USA etabliert

Vor vier Jahren hatte ich auf diesem Blog darauf hingewiesen, dass das deutsche Wort Schadenfreude immer öfter in amerikanischen Zeitungen zu finden sei.

Mittlerweile, das beweist ein Blick auf Google News, ist Schadenfreude fester Bestandteil der amerikanischen Sprache geworden.

Kommentare:

  1. Das habe ich hier noch nie gehoert.

    Aber das Wort "uber" wird oft benutzt, zwar weiss keine *** was es bedeutet, ich hoere es aber dauernd.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es immer wieder erstaunlich, welche seltsamen deutschen Wörter Ihren Weg in die englische Sprache finden.

    Umgekehrt, englische Worte, die im Deutschen verwendet werden, sind ja meistens nur technischer Herkunft oder weil sie besser klingen, oder es einfach kein passendes Äquivalent gibt.

    Mir fällt z.B. bei bestem Willen kein passender deutscher Begriff für "cool" ein. "Super" eventuell? Aber ist das nicht auch ein englischer Begriff?

    Oder wie sieht es mit "Smiley" aus? "Emotionsgesichts" ... nicht wirklich!


    Und für alle, die meinen Kommentar hier lesen gleich ein guter Tipp bzgl. eines weitläufigen Irrtums:
    "Handy" wie wir es verwenden für "Mobiltelefon" gibt es im englischen so nicht!
    Richtig! Das Wort ist zwar englisch, heißt aber lediglich "praktisch" und hat in keinster Weise etwas mit einem Mobiltelefon zu tun.
    Im engl. sagt man zu einem Handy "cell phone", oder nur "cell", oder auch "mobile phone" oder auch nur "mobile".

    Und weil wir schon mal beim Thema sind:
    Nur 2 Provider in den USA verwenden SIM-Karten, wie in Europa üblich.
    Beim sogenannten CDMA-Standard (im Unterschied zu GSM) sind die Identifikations-Daten, wie bei uns auf der SIM-Karte gespeichert sind, fest im Telefon gespeichert. Es wird also das "ganze Handy" aktiviert und nicht nur die SIM-Karte, wie bei uns, die man dann in jedes beliebige Handy stecken kann.

    Dementsprechend gibt es auch nicht von jedem Anbieter Prepaid SIM-Karten dafür aber recht günstige "komplette Prepaid Handys".

    AntwortenLöschen