Mittwoch, 5. August 2009

Lebensmittel in den USA zunehmend preiswerter

Die Preise für Lebensmittel sind in den USA in den letzten drei Quartalen kontinuierlich gefallen, berichtet das High Plains Journal.

Der Preis für Eier ist beispielsweise auf durchschnittlich 1,34 Dollar per Dutzend und Milch auf 3,01 Dollar pro Gallone (rund 3,8 Liter) gefallen. Etwas teurer geworden ist dagegen allerdings Orangensaft, der jetzt durchschnittlich 3,02 Dollar pro halbe Gallone kostet.

Wen's interessiert:
Tipps zum Geld sparen beim Lebensmittelkauf in den USA
 

Kommentare:

  1. Ein Dutzend Eier hab ich gestern fuer $ 1 bekommen...aber die Gallone Milch ist bei uns immernoch bei $ 3.46

    AntwortenLöschen
  2. Gibt es bei diesem Blog eine Möglichkeit sich ältere Beiträge anzugucken, so eine Art Archiv? Irgendwie find ich nichts, trotz längerem Suchen.

    AntwortenLöschen
  3. In den normalen Supermarktketten hier in Las Vegas, Nevada bekommen wir ein Dutzend Large Grade AA Eier fur ca. $0.99. Die Gallone Milch ist fuer $1.89 zu haben und eine halbe Gallone Markenorangensaft kostet zwischen $1.99 and $2.50. Wal-Mart ist inzwischen viel zu teuer geworden.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Carsten, vielen Dank fuer dein Interesse! Ich bin gerade dabei die Rubriken fuer die aelteren Beitraege zu ueberarbeiten, aber falls du schon mal ein wenig stoebern moechtest:
    Deutsche in den USA

    Essen und Trinken

    Geld

    Gesundheit

    Hunde

    Immobilien

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe in WI in letzter Zeit nicht bemerkt dass die Lebensmittelpreise gesunken sind.
    Orangensaft, Milch, Butter und Kaese ist gleich teuer geblieben. Es schwankt manchmal etwas aber ich zahle trotzdem zwischen 10 und 20 Dollar mehr pro Woche fuer den Einkauf wie frueher und man sieht keinen Unterschied.

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube die Preise steigen in der Regel mit den Benzin/Transport-Kosten, aber sinken nicht wieder ganz auf das alte Niveau, wenn die Benzinpreise wieder runtergehen.

    AntwortenLöschen