Samstag, 15. August 2009

Buchempfehlung: KulturSchlüssel USA

"Manche Bücher sollten im Doppelpack verkauft werden!" Das habe ich jetzt schon mehrfach beim Lesen von Uwe Kreisels KulturSchlüssel USA gedacht, das sich hervorragend mit meinem Buch Alltag in Amerika - Leben und Arbeiten in den USA ergänzt. Während ich in erster Linie informiere, wie man zahlreiche Sachen im Alltag bewerkstelligt (Wohnung mieten, Bankkonto eröffnen, Bewerbungsgespräch führen, usw.) geht Uwe Kreisel, wie der Titel schon verspricht, besonders auf kulturelle Unterschiede und Besonderheiten ein und deckt dabei auf unterhaltende Weise Bereiche wie Arbeitsalltag, Essgewohnheiten, Dating und sogar Sex ab. KulturSchlüssel USA ist klasse geschrieben und sehr empfehlenswert!

Kommentare:

  1. Eigentlich eine gute Idee … schade, dass es das Doppelpack nicht tatsächlich gibt!

    Caveat: Beim Lesen des obigen Blogeintrages fragte ich mich allerdings, wieso das Titelbild von «KulturSchlüssel USA» veraltet wirkt, und tatsächlich, das Buch ist vor über 6 Jahren erschienen, inhaltlich also noch etwas älter.

    Aus eigener Erfahrung kann ich «KulturSchock USA» empfehlen … ich nehme übrigens an, die sehr ähnliche Titelschreibweise bei beiden erwähnten Ratgebern ist bloss Zufall! ;)

    AntwortenLöschen
  2. OT zur Umfrage «Wo fahrt ihr lieber Auto?»:

    Ich fahre auch bevorzugt in den USA Auto, allerdings nicht überall. Das Autofahren in Städten beispielsweise empfinde ich als genauso unangenehm wie in Europa, gerade auch die Parkgebühren. In einigen Regionen der USA ist die Qualität der Strassen auch schlecht.

    Hingegen schätze ich das Fahren in jenen Teilen der USA, wo man auf zweispurigen und richtungsgetrennten Strassen in grosszügigen Kurven oder gar geradeaus fährt, beispielsweise im Südwesten. Das ist sehr angenehm!

    Ein bisschen unsicher bin ich allerdings immer im Bezug auf die Geschwindigkeit. In einigen Regionen wird notorisch bis zu 20 mph zu schnell gefahren, was bei einer Kontrolle doch unangenehm werden könnte …

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich dachte immer, dass 10 mph zu schnell ueberhaupt kein Problem sind, aber ein Freund von mir hat neulich einen Strafzettel dafuer bekommen.

    Wenn die Verkehrdichte hoch ist, sollte es aber ok sein, da "mitzuschwimmen" - das Risiko angehalten zu werden, ist sicher am groessten, wenn man sich allein auf weiter Flur befindet, insbesondere nachts und in kleineren Orten.

    AntwortenLöschen