Mittwoch, 14. Januar 2009

Auslandskrankenversicherung für die USA

Hier seid ihr wieder gefragt, liebe Blog-Leser!
Habt ihr eine Auslandskrankenversicherung für die Anfangszeit in den USA abgeschlossen? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Welche Anbieter könnt ihr empfehlen?

Kommentare:

  1. Ich hatte ueber Praktika.de die FIRST Auslandskrankenversicherung abgeschlossen. Da war auch eine Haftpflichtversicherung drin. Fuer sechs Monate hab ich ca. 300 Dollar gezahlt. Es ist natuerlich nur eine Notfallversicherung fuer den Anfang. Da ist keine Vorsorge etc. drin. Als ich allerdings zum Zahnarzt musste, hat die Versicherung es anstandslos uebernommen. Ich verlaengerte das Ganze noch mal um sechs Monate. Insgesamt kann man sie fuer 18 Monate haben. Ich war sehr zufrieden mit denen. Wie gesagt, als ich sie in Anspruch nehmen musste, hat sie gezahlt. Es war allerdings auch "nur" ein Betrag von knapp 300 Dollar. Keine Ahnung wie die sich anstellen, wenn es weit mehr ist.
    Viele Gruesse aus L.A.

    AntwortenLöschen
  2. Wir hatten fuer 6 Monate eine Auslandskrankenversicherung von der DEVK. Allerdings haben wir sie nicht in Anspruch nehmen muessen und waren dann durch unsere Arbeitgeber in USA krankenversichert.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin total vom ADAC Langzeit Auslandskrankenschutz begeistert!

    Die haben meine Zahnarztrechnungen hier in den USA uebernommen, die durch die Versicherung meines Arbeitgebers nicht gedeckt waren.

    Der Kontakt verlief reibunglos und die Hotline Mitarbeiter sind freundlich und sehr hilfsbereit. Das ganze ist durchaus bezahlbar und war die Investition absolut wert! Der Schutz wird fuer bis zu 2 Jahre angeboten.

    (Nein, ich werde nicht fuer diese "Werbung" bezahlt ;)... bin einfach zufriedener Kunde!)

    AntwortenLöschen