Dienstag, 29. Juli 2008

Bionade will USA-Markt erobern

Seit einigen Tagen gibt es Bionade in San Francisco zu kaufen und ab Anfang August auch in New York und Los Angeles.

Dieses Jahr werden nur 200.000 Flaschen nach Amerika verschifft, aber in Zukunft sollen mehrere Millionen Flaschen verkauft werden. Anfang 2009 wird eine Abfüllanlage in Iowa gebaut. (Quelle: Fuldaer Zeitung)

Donnerstag, 24. Juli 2008

Obama als Vorbild für Deutschland

Die Hamburger CDU-Politkerin Aygül Özkan fordert die Deutschen auf, sich ein Beispiel am amerikanischen Umgang mit Migranten zu nehmen. Zum Interview

Buchtipp zum Tage: Hoffnung wagen: Gedanken zur Rückbesinnung auf den American Dream von Barack Obama

Dienstag, 22. Juli 2008

Tipps zum Leute kennen lernen

Wer gerade in den USA angekommen ist und hier kaum jemanden kennt, dem werden diese Tipps hoffentlich helfen:

Bei Meetup.com kann man Leute mit gleichen Interessen finden, die sich auf lokaler Ebene in entsprechenden Gruppen treffen. Da ist eigentlich alles dabei, was man sich so vorstellen kann. Von Sport über Hobbies bis zur Politik.

Derzeit bietet sich vor allem die Mitarbeit im Wahlkampf an. Da gibt es an jedem Ort zahllose Freiwillige, die sich für Kandidaten wie Obama und McCain ins Zeug legen. Die Bekanntschaften und Freundschaften, die man so schließt, überdauern nicht selten das Ende des Wahlkampfes.

Überhaupt ist Freiwilligenarbeit eine gute Möglichkeit, etwas Nützliches zu tun und gleichzeitig neue Leute kennen zu lernen. Bei VolunteerMatch.org kann man etwas Passendes finden.

Der Besuch von Kursen am Community College könnte dazu dienen, die eigenen (Sprach- und andere) Kenntnisse zu verbessern und zugleich Bekanntschaften zu schließen.

Wer einen Partner sucht, sollte einmal Speed Dating versuchen. (Nicht gleich aufgeben, wenn's beim ersten Mal nicht funkt!)

Wichtig: Das Anlegen einer Facebook-Seite eignet sich hervorragend, mit den ganzen neuen Bekannten und Freunden in Kontakt zu bleiben. Oft wird man so zu einer Party oder einem Barbecue eingeladen, wo man dann noch mehr neue Leute kennen lernt. Ich war auch erst skeptisch, was Facebook betrifft, aber ich kann es wirklich nur empfehlen!

Habt ihr noch weitere Tipps? Immer her mit euren Kommentaren, die anderen Leser werden es euch danken!

Bilderbuchkarrieren deutscher Einwanderer

Focus Online liefert die Erfolgsgeschichte von Jawed Karim aus Merseburg, der die Website YouTube mitgegründet hatte.

Die Zeitung Freies Wort hat ein Interview mit Sabine Klingelhöfer aus Ilmenau geführt, die ein NASA-Team leitet.

Zwei sehr unterschiedliche Geschichten, denen das Nutzen von Chancen gemein ist.

Montag, 21. Juli 2008

Beste Fluggesellschaft für Hunde und Katzen

Hier sind wieder einmal eure Erfahrungen gefragt: Welche Fluggesellschaft ist empfehlenswert für die Mitnahme von Hund oder Katze in die USA?

Dienstag, 15. Juli 2008

Saturn Astra zu gewinnen

Die PR-Firma, bei der ich arbeite, betreut die Online Community der Automarke Saturn, die mittlerweile mehr als 2.000 Mitglieder hat. Dort gibt es jetzt einen Opel Astra zu gewinnen, der in den USA als Saturn Astra verkauft wird. Um am Kiss My Astra Contest teilzunehmen, muss man 1) in den USA wohnen 2) Mitglied in der Saturn Community ImSaturn werden (natürlich kostenlos) und 3) ein Foto einschicken, auf dem man einen Astra küsst. Viel Glück!

Dienstag, 8. Juli 2008

Mehrheit der Hunde- und Katzenbesitzer bevorzugt McCain

In den USA leben rund 88 Millionen Katzen und 75 Millionen Hunde. Deren Besitzer bevorzugen mehrheitlich John McCain, der selber mehrere Haustiere hat. Barack Obama hat dagegen derzeit weder Hund noch Katze.

Bei den Hundehaltern liegt McCain bei 43 Prozent, Obama bei 34 Prozent. Bei den Katzenbesitzern kommt McCain auf 41 Prozent und Obama auf 38 Prozent. 63 Prozent der amerikanischen Haushalte haben Hunde und/oder Katzen.

Mich hat allerdings niemand gefragt. Ich habe zwei Hunde und meine Stimme geht an Barack Obama.