Dienstag, 4. November 2008

So sieht mein Stimmzettel aus

Wer einmal einen amerikanischen Stimmzettel sehen möchte: Hier ist der heutige Stimmzettel für meinen Wahlbezirk. (PDF-Format)

In der Partisan Section kann man ein Straight Party Ticket wählen, d.h. man kann eine Partei ankreuzen und damit alle Kandidaten dieser Partei, die auf dem Stimmzettel stehen, wählen. Ich nenne das "Demokratie für Faule", denn man sollte sich schon die Arbeit machen, sich ein wenig über die einzelnen Kandidaten zu informieren und nicht einfach nur nach Parteizugehörigkeit wählen.

Auf dem Stimmzettel stehen dann die verschiedenen Kandidaten für das Präsidentenamt (ja, es gibt noch andere Kandidaten als McCain und Obama :), sowie die Kandidaten für den U.S.-Senat und das U.S-Repräsentantenhaus, für das Parlament von Michigan (State Legislature) sowie für die Aufsichtsräte der öffentlichen Universitäten in Michigan. Auf Bezirksebene werden u.a. der Oberstaatsanwalt und der Sheriff gewählt.

Auf der Rückseite stehen die Kandidaten für den Stadtrat und verschiedene Richter zur Wahl. Ferner gibt es einige Volksabstimmungen, u.a. zur teilweisen Legalisierung von Marijuana in Michigan.

Ausschnitt aus dem Stimmzettel:


(Zum Vergrößern bitte auf die Abbildung klicken.)

Kommentare:

  1. In den USA kann man auch Personen wählen, die gar nicht auf der Wahlliste stehen? Hmm - wäre doch auch für D interessant.

    AntwortenLöschen
  2. Unserere ballots sahen ganz anders aus. ^^ Wir mussten Pfeile vervollstaendigen...kam mir wie im Kindergarten vor, mit dem ganzen Gemale. ;-)

    AntwortenLöschen