Mittwoch, 12. November 2008

Ein Name, den man sich merken sollte: Bobby Jindal

Der erst 37 Jahre alte Bobby Jindal, dessen Eltern aus Indien eingewandert sind und der seit Januar 2008 Gouverneur von Louisiana ist, gilt schon jetzt als Hoffnungsträger der Republikaner bei der nächsten Präsidentschaftswahl im Jahr 2012. Eigentlich heißt er ja Piyush Jindal, aber "Bobby" klingt doch irgendwie amerikanischer. Obwohl das ja eigentlich keine Rolle mehr spielt, man denke nur an Barack Hussein Obama.

Der Vorwahlkampf hat jedenfalls schon begonnen: Potential 2012 presidential candidates already visit Iowa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen