Dienstag, 8. April 2008

Aldi jetzt mit Fernsehwerbung in den USA

Als ich vor einigen Tagen diesen Werbespot zum ersten Mal sah, dachte ich meinen Augen nicht zu trauen:

Dass es in den USA einige Hundert Aldi (Süd) - Filialen gibt, wusste ich natürlich. Aber die Fernsehwerbung hat mich dann doch überrascht, zumal Aldi hier in den USA bisher wohl doch eher weitgehend einkommensschwache Kunden hatte, die nicht gerade (wie im Werbespot) eine Dinner-Party ausrichten würden. Anscheinend will man das jetzt ändern.

Kommentare:

  1. WOW! Ich habe hier auch noch drei weitere gefunden:
    http://www.aldifoods.com/us/html/company/4966_ENU_HTML.htm

    Amerikanischer geht es ja wirklich nicht mehr ;)

    AntwortenLöschen
  2. Delicious gourmet items, my ass! LMAO
    Das ist definitiv eine völlig andere Werbestrategie als in Deutschland. Wenn ich mir meinen Aldi um die Ecke hier anschaue, hätte ich ein Problem, eine Dinner-Party auszurichten mit dem Sortiment. Aber es war mir auch neu, dass stinknormales Olivenöl in Amerika noch immer als Specialty Brand oder Gourmet Item gilt. LOL

    AntwortenLöschen
  3. Christina G15.04.08, 03:25

    LOL! Wie samulli, wenn ich an Aldi denken, denke ich nicht "delicious Gourmet items."

    Der Aldi-markt in der Werbung sieht viel grosser aus, als die in Deutschland. Ist das typisch für Aldi-markts in den USA?

    AntwortenLöschen