Dienstag, 12. Februar 2008

Amerikanische Pflaster

Es ist schon einige Jahre her, dass ich in Deutschland Pflaster gekauft habe, aber jedes Mal, wenn ich mir hier in den USA mal einen Pflaster aufkleben muss, habe ich das Gefühl, dass die Qualität von Pflastern in Deutschland wesentlich besser ist. Täusche ich mich? Was meint ihr?

Kommentare:

  1. Die Pflaster sind erbaermlich, da stimme ich zu.
    Noch schlimmer sind aber die hiesigen Taschentuecher!!!

    AntwortenLöschen
  2. Glaube du irrst dich nicht. Die amerikanischen Pflaster kleben nicht so wirklich. Solche gibts hier in Deutschland aber auch, allerdings eben nicht nur ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke wenn man die billigen nimmt, dann muss man eine Grosspackung nehmen weil sie alle Stunde abfallen, vor allem wenn man mit den Haenden arbeitet. Ansonsten hatte ich das gefuehl dass es hier mehr Sorten gib, also fuer jeden etwas. Ich koennt jetzt nicht sagen dass die deutschen Pflaster unbedingt besser sind.

    AntwortenLöschen
  4. Man muss doch die Frage stellen, was man lieber hat: ein Pflaster, dass 5 Tage hält (und somit bestimmt nicht der Sache dienlich ist in Bezug auf sauberhalten der Wunde) oder eines, dass in etwa so lange hält, wie der menschliche Körper ein natürliches Pflaster in Form einer Kruste gebildet hat. Klar, im 99 cent store bekommt man sicherlich nichts gescheites. Aber Markenpflaster sind richtig gut und vor allem ziehen die deutschen jetzt ja auch nach in punkto diverse Adhesive für verschiedene Anwendungsbereiche...

    AntwortenLöschen