Dienstag, 26. Juni 2007

Warum in den USA einfach drauflos gegessen wird

Wie euch ja sicher auch aufgefallen ist, gibt es in den USA nichts, das dem deutschen "Guten Appetit!" entspricht. In der Regel wird einfach drauflos gegessen. Auch das "Enjoy your meal!", das man manchmal sagt, übernimmt nicht die Funktion des "Guten Appetit!", denn man muss nicht darauf warten, muss es nicht sagen und es ist auch kein Problem, wenn man schon losgegessen hat.

Ich erkläre mir das so: Religion war und ist ja in den USA wesentlich bedeutender und die meisten Leute haben vor dem Essen das Vaterunser gesprochen und viele machen das im Familienkreise immer noch. Jene, die das generell nicht machen bzw. im Restaurant essen, haben keinen nichtreligiösen Ersatz für das "Amen!" am Ende des Vaterunser (das in diesem Fall der Startschuß zum Essen ist) gefunden und deshalb wird einfach ungeordnet drauflos gegessen.

Hat jemand eine andere Erklärung?

Wie ist das in anderen Sprachen/Kulturen?

(Ich habe diesen Beitrag auch bei TalkaboutUSA gepostet. Mal sehen, welche Hinweise es dort geben wird.)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen