Dienstag, 1. Mai 2007

Erst Hundefutter, jetzt Hühnchen?

Nachdem hier in den USA in den letzten Wochen mehr als 100 Marken Hunde- und Katzenfutter aus den Regalen genommen werden mussten, kommt jetzt schon der nächste Lebensmittelskandal auf uns zu: Offensichtlich wurden Zehntausende Hühner mit Abfallprodukten aus der Hunde- und Katzenfutterproduktion gefüttert, die den gleichen Inhaltsstoff (Wheat Gluten aus China) enthielten, der schon zum Tod zahlreicher Hunde und Katzen geführt hatte. (Quelle: USA Today)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen