Donnerstag, 19. Oktober 2006

YouTube-Gründer wurde in der DDR geboren

So schnell kann man mit einer guten Idee reich werden: Letzte Woche wurde die Internet-Firma YouTube für 1,6 Milliarden Dollar von Google gekauft. Beeindruckend, denn YouTube wurde erst im April letzten Jahres von drei jungen Männern in Kalifornien gegründet. Einer von ihnen stammt aus der DDR, aus dem Luftkurort Merseburg. Die faszinierende Geschichte dieser erfolgreichen Auswanderung hat Die Zeit.

Interessant fand ich besonders diese Passage, in der seine Mutter Parallelen zwischen der DDR und den USA beschreibt:

»Hier in den USA ist vieles wie in der DDR«, sagt sie, »so seltsam es klingen mag.« Aufgefallen sei ihr »eine bestimmte Art von Solidarität im Bekanntenkreis, man hilft sich gegenseitig im Alltag«. Die Berufstätigkeit von Frauen war plötzlich wieder, wie damals im Osten, der Normalfall. »Und sogar dieses dauernde Fahnenschwenken der Amerikaner erinnert mich oft an die DDR.«

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen