Sonntag, 10. Juli 2005

Aufbruch und Rückkehr

Die Welt hat kürzlich einen Artikel mit dem Titel "Aufbruch und Rückkehr" veröffentlicht. Laut Artikel suchen jährlich "rund 12 000 Deutsche ihr Glück in den Staaten - zugleich kehren aber mehr als 10 000 wieder heim." Tenor des Artikels ist, dass viele Leute plötzlich die Vorzüge der alten Heimat erkennen und deshalb zurück kehren. Doch kann man Ab- und Anmeldestatistiken der Einwohnermeldeämter wirklich zur Grundlage einer Aussage zum Erfolg von Auslandaufenthalten machen? Wahrscheinlich ist doch, dass die meisten Rückkehrer gar nicht dauerhaft im Ausland bleiben wollten und ihre Rückkehr daher nicht viel über den Erfolg ihres Auslandaufenthaltes aussagt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen