Montag, 20. Juni 2005

Wal-Mart darf Ethikregeln in Deutschland nicht anwenden

Das Wuppertaler Arbeitsgericht hat beschlossen, dass Wal-Mart Teile seiner Ethikrichtlinie nicht auf die Mitarbeiter in Deutschland anwenden darf. Der Ethikkodex verbat den Beschäftigten unter anderem "lüsterne Blicke und zweideutige Witze".
Strenge Regeln gegen sexuelle Belästigung sind in den USA Bestandteil des Arbeitsalltags und sollen Mitarbeiter vor Belästigungen schützen. Eine Telefonhotline, über die Mitarbeiter Verstöße gegen den Codex melden können, und die das Wuppertaler Arbeitsgericht auch untersagt hat, sind bei großen Unternehmen in den USA ebenfalls der Normalfall. Diese sind besonders sinnvoll, wenn Vorgesetzte Mitarbeiter belästigen und die Opfer daher Angst haben, sich vor Ort zu beschweren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen